Gossau SG > Degersheim | SG

Ostschweizer Grenzwanderung durch wilde Schluchten

WanderungT1
3 h 35 min
12,6 km
mittel
460 m
300 m
März - November

Durch sanfte Hügel und zwei Bächen entlang

Die Glatt und der Wissbach im Grenzgebiet zwischen den Kantonen St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden sind heute idyllische Wasserläufe, die sich durch pittoreske Schluchten zwängen und Wandernden viel Abwechslung bieten. Einst waren sie aber weit mehr als das, was zerfallene Burgen, historische Mühlen und Stauwerke sowie alte Fabriken beweisen.
Die Wanderung startet am Bahnhof von Gossau und führt zunächst durch die Kleinstadt vor den Toren St. Gallens in Richtung Flawil. Schnell verlässt man den Ort und wandert über ausgedehnte Felder und Weiden mit Blick auf die Appenzeller Hügel und den Alpstein. Bei Isenhammer trifft der Weg auf die Glatt und die ersten Zeugen der Industriekultur. Immer noch in Betrieb ist das Werk des international tätigen Stoffveredlers Cilander – ein Überrest der einst blühenden Textilindustrie in der Region.
Etwas weiter flussaufwärts thront hoch über dem Wasser die Ruine der ehemaligen Burg Helfenberg, und nahe dem Zusammenfluss von Glatt und Wissbach folgt das Postkartendorf Schwänberg, wo einst die Textilbarone ihren Wohnsitz hatten. Hier zeigt sich die Region von ihrer prächtigsten Seite mit blühenden Obstbäumen, vom Löwenzahn gelb leuchtenden Wiesen und schön renovierten Riegelhäusern.
Von Schwänberg geht es ins Wissbachtobel hinunter und über viele Stege und Treppen sowie an mehreren kleinen Stauseen vorbei immer der Kantonsgrenze entlang bis zur Talmühle, wo direkt am Wasser eine schöne Feuerstelle liegt. Der Wissbach wird zwar immer noch zur Stromproduktion genutzt, die Schlucht ist aber gleichzeitig ein Naturparadies und steht heute unter Schutz. Zum Schluss der Wanderung führt der Weg nochmals einen der sanften Hügel hinauf und von den blühenden Wiesen direkt ins Dorf Degersheim – oder Tegersche, wie die Einheimischen sagen. Von hier fährt die S-Bahn zurück nach St. Gallen.

Reto Wissmann, 2024

Info

Restaurants gibt es nur in Gossau und Degersheim. Unterwegs findet man dafür viele Feuerstellen.

Gossau SG 0:00

Gossau SG

Anreise

Abreise

Gossau SG, Bahnhof

Anreise

Abreise

Isenhammer 1:00 1:00
Ruine Helfenberg 1:25 0:25
Tobelmüli 1:45 0:20
Schwänberg 2:05 0:20
Wissbachtobel 2:20 0:15
Talmühle 2:45 0:25
Hintertschwil 3:10 0:25

Degersheim, Hintertschwil

Anreise

Abreise

Degersheim 3:35 0:25

Degersheim

Anreise

Abreise

Degersheim, Bahnhof

Anreise

Abreise

Wandervorschlag herunterladen

Wandervorschlag Nr. 2149 | 2024 | Presented by Schweizer Wanderwege

Logo